Publikationen | Newsletter |

Newsletter 2/2015

Cover Newsletter 2 2015

Das Jahr 2015 war sehr ereignis- und entwicklungsreich. Herausragend wichtig war in diesem Zusammenhang die Ittinger Tagung, an der kontrovers und sehr kritisch über den Stand und die Perspektiven der Lehrkunst diskutiert wurde. Mit dem Einblick in "Cooks Südseereise" von Michael Jänichen, der "Tanzaufforderung" von Susanne Wildhirt als Anstoss zur Reflexion des Methoden-Begriffs

Weiterlesen →
Lehrkunst | Diskussion |

Literarisches Spazieren nach oder mit Robert Walser?

S

pielt es eine Rolle, ob wir in einem Projekt eine Stadt flanierend promenadologisch erschliessen und dann literarisch erfassen oder in einem Lehrstück auf den Spuren des grossen Spaziergängers Robert Walser (1878-1956) literarisch spazieren gehen? Zwei Dozenten haben es mit Studierenden in Bern versucht – und die Resultate waren recht unterschiedlich. Das Lehrstück erschloss … Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Wie die Burg Geschichte macht

A

m historischen Ort von Schloss und Städtchen Werdenberg im St. Galler Rheintal liegen alle Ingredienzien bereit für ein Lehrstück zur europäischen Geschichte vom Mittelalter bis heute. Der Ort bietet Geschichte zum Anfassen und zum Erleben, weil er dank sorgfältiger Erhaltung und museumsdidaktisch ausgezeichneter Erschliessung Geschichte an einem Ort genetisch lesbar macht.… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Ins Reich der Insekten mit Jean-Henri Fabre

Fabre war nicht zur Sprachkünstler, sondern auch Aquarellist. Soeben sind seine 600 Pilzbilder in einem Prachtsband bei Matthes & Seitz in Berlin erschienen

etztes Jahr war anlässlich des 100. Todestags Gelegenheit, einen Wissenschaftler, Forscher, Künstler und Schriftsteller zu feiern, der in seinem Leben Lehrkunst pur betrieben hat: den französischen Entomologen bzw. Insektenforscher Jean-Henri Fabre (1823-1915), einen Mann, den wir als Forscher an die Seite Darwins stellen müssen. Was ihn als Menschen, Entdecker und Lehrer für… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Held des aristotelischen Theaters tatsächlich abgeschafft

J

ede Neu-Inszenierung eines Lehrstücks führt auch zu neuen Einsichten und Entdeckungen. So geschehen bei einer Inszenierung von „Leben des G.G. – Leben des B.B.“, also dem Lehrstück zu Brechts „Galilei“-Drama (vgl. Beschreibung und Material hier). Ein Blick auf die amerikanische Fassung mit dem Titel „Galileo“ enthüllte einen pointierteren Szenenschluss in Szene… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Die Lehrstück-Dramaturgie neu denken

W

as ist ein Lehrstück? Bekanntlich hat der Stückeschreiber Bertolt Brecht Lehrstücke geschrieben und auf die Bühne gebracht, bevor die Lehrkunstdidaktik ihre Unterrichtseinheiten entwickelt und sie als Lehrstücke bezeichnet hat. Können wir also – oder müssen wir gar – von Brecht lernen, was die Dramaturgie, also die Inszenierung eines komponierten Lehr-Stücks angeht? … Weiterlesen →