Lehrkunst | Diskussion |

Literatur literarisch lehren

Lesung-1-literarisch

Die Didaktik aus dem literarischen Prozess schöpfen

Literatur zu lehren, ist wohl eine Kernaufgabe an unseren Schulen. Ja mehr: Literaturvermittlung im Sprachunterricht ist überall eine Lehrplanvorgabe. Diese soll nicht hinterfragt werden. Wohl aber wollen die hier präsentierten Thesen die Art und Weise klären, wie Literatur an unseren Schulen zu lehren sei. Sicher sind Lehrgegenstände… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Wagenschein-Präsentation: Willi Eugster

W

ie kommt die Lehrkunst in die Schule?

oder

Wie kommt die Schule zur Lehrkunst?

Manche Dinge brauchen Zeit!

Ungläubig schüttelte ich den Kopf, als mein Didaktiklehrer am Lehrerseminar erzählte: Jeder Lehrerstudent und jede Lehrerstudentin müssten ein- bis zweimal eine Unterrichtseinheit ganz intensiv und in jede Ecke leuchtend durchdenken. Einmal müsse man den ganzen Weg zurücklegen… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Wagenschein-Präsentation: Stephan Schmidlin

W

agenschein über die Aufmerksamkeit
Wagenschein pflegte seine Schüler genau zu beobachten, weil er an ihrer Haltung ablesen wollte, ob sie etwas verstanden hatten. Eine Praxis, die ich auch in jeder Lektion pflegte, noch bevor ich Wagenschein-Texte zu lesen begann.

Ich möchte vier Stellen aus einem Aufsatz von Martin Wagenschein mit dem Titel „Über die Aufmerksamkeit“ bringen,… Weiterlesen →

Angebote | Veranstaltungen |

Bregenz 2014: Orte und Horizonte

U

nter dem Titel “Orte und Horizonte – Bildung braucht Gesellschaft” fand vom 31. Oktober bis zum 02. November 2014 im Festspielhaus Bregenz der diesjährige Kongress des Netzwerks “Archiv der Zukunft” statt.

Die Lehrkunst war hier mit einem Vortrag, mehreren Workshops und einem Infostand vertreten.

Die Präsentation zum Vortrag gibt es hier, die einzelnen Beiträge der Vortragenden gibt… Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Wagenschein-Präsentation: Mario Gerwig

A

uszüge aus „Verstehen ist Menschenrecht“ (1969)

1969 erhielt Martin Wagenschein den Preis der Georg-Michael-Pfaff-Stiftung für Initiativen im Bildungswesen. Ich zitiere aus seiner Dankesrede „Verstehen ist Menschenrecht“. 

Das folgende Thema hat mich zeitlebens beschäftigt. Man könnte es so formulieren: die Pflicht zu möglichst allgemein verständlicher Aussage. Weiterlesen →

Lehrkunst | Diskussion |

Wagenschein-Präsentation: Susanne Wildhirt

I

ch möchte zu Ihnen über zwei Themen sprechen:

1. Über die Unerschöpflichkeit des Ursprünglichen und
2. über die Bildung

Martin Wagenschein schreibt 1968 (in Verstehen lehren, S. 52): „Niemand weiss, ob wir in fünfzig Jahren“ – das wäre im Jahr 2018 – „niemand weiss, ob wir in fünfzig oder hundert Jahren in unseren Breiten überhaupt noch kopfschütteln oder lächeln werden.… Weiterlesen →