LehrstĂŒcke

Hier werden LehrstĂŒcke mit kurzen Texten vorgestellt, in der rechten Spalte finden Sie Materialien zum Herunterladen! 

LehrstĂŒcke in der tabellarischen Übersicht

LehrstĂŒck Suche







LehrstĂŒcke |
Deutsch
|
Sek II

Drei Einstiege in den Literaturunterricht

Genetische Einstiege in die drei Grundgattungen:
die Ursituation wiederherstellen

Nicht immer haben wir Zeit und Gelegenheit, ganze LehrstĂŒcke im Unterricht zu spielen. Das muss aber nicht heissen, auf Lehrkunst zu verzichten. Lebendiger Unterricht, der nach der Methode des PĂ€dagogen und Physikers Martin Wagenschein vom jeweiligen PhĂ€nomen oder Lehrgegenstand ausgeht und „Sternstunden der Menschheit“ im Klassenzimmer wiederaufleuchten lĂ€sst, ist auch in Teilbereichen möglich. Zum Beispiel in allen SprachfĂ€chern bei der EinfĂŒhrung der literarischen Grundgattungen „Lyrik“, „Drama“ und „Epik“.

Strassenszene im Unterricht

Wenn wir zu den Quellen zurĂŒckgehen und uns fragen, in welchen Situationen und unter welchen Voraussetzungen Gedichte, Dramen oder ErzĂ€hlungen entstehen, so stossen wir auf gewisse grundlegende Elemente, die bei der Produktion von Literatur eine Rolle spielten und die wir bei unserer Re-Produktion oder Rezeption dieser Literatur wiederfinden und wiederherstellen mĂŒssen, um ihre Produkte, also die Gedichte, Dramen und ErzĂ€hlungen, zu verstehen. Indem wir die genetische Ursituation von Lyrik, Theater und ErzĂ€hlung rekonstruieren, machen wir die in den Texten geronnenen emotionalen und inhaltlichen Botschaften fĂŒr uns wieder lebendig. Generell: Wie etwa in der Musikpraxis selbstverstĂ€ndlich, können wir so die „Partituren“ der Texte aus den BĂŒchern fĂŒr uns wieder in jene hörbaren Töne zurĂŒckverwandeln, die sie einmal waren. Erst damit schaffen wir den Boden fĂŒr unsere Aneignung, unsere Interpretation und unser Verstehen literarischer Werke.

Die folgenden drei genetischen Einstiege in Lyrik, Drama und Epik sind von mir in den letzten zehn Jahren in rund 30 Klassen in der Praxis durchgespielt, erprobt und optimiert worden. Wie ĂŒblich in der Lehrkunst sind sie auch nach dieser langen Zeit noch immer offen fĂŒr Weiterentwicklung und Optimierung. Meldet also Erfahrungen mit diesen Einstiegen, am besten hier auf die Lehrkunst-Website: lehrkunst@lehrkunst.ch. Wer eine Beratung, ein Coaching oder Weiterbildung mit den drei Einstiegen wĂŒnscht, mag sich ebenso hier melden.

Die Downloads hier bieten

1. Eine lehrkunstdidaktische Interpretation
2. Synthetisierende Unterrichtsberichte zu den drei Einstiegen
3. KopierfÀhiges Material zu den drei Einstiegen
4. Die Zusammenfassung der drei Einstiege auf einer Seite